Der Wiesenhof bei Facebook

Der Wiesenhof - Anfahrt

Der Wiesenhof
Wiesenhof 3
D-76359 Marxzell-Burbach
Tel.: 07248/93409-0

Gelungenes Herbst-Event: Der Fohlentag!

Am 17. September fand bei herrlichem, spätsommerlichem Wetter der Fohlentag auf dem Wiesenhof statt. 24 Fohlen starteten in der Fohlen-Materialprüfung, die – unterstützt von Birga Wild – von Andrea-Katharina Rostock gerichtet wurde. Unter den Vätern fanden sich so große Namen wie Vilmundur frá Feti, Mjölnir frá Hlemmiskeiði, Álfasteinn frá Selfossi und Viktor fra Diisa. Besonders gefreut haben wir uns auch auf die Nachkommen des beeindruckenden Álfasteinn frá Selfossi-Sohns Auður vom Wiesenhof, der seinen ersten in Deutschland geborenen Jahrgang präsentiert hat.

Zehn der vorgestellten Fohlen schafften den Sprung über die 8, was für die gute Qualität der gezeigten Pferde spricht. Das fand auch Richterin Andrea-Katharina Rostock, die besonders die Mjölnir-Kinder sehr interessant fand. Seine Nachkommen bestachen durch eine durchgängig hohe Qualität. Sie haben nicht nur viel Tölt und eine hohe Aufrichtung, sondern besitzen auch ein angenehmes Interieur. Nicht verwunderlich also, dass von den ersten fünf Fohlen in der Ergebnisliste vier von Mjölnir frá Hlemmiskeiði sind.

Das Siegerfohlen hat uns dennoch freudig überrascht, denn es gewann eine Tochter von Auður vom Wiesenhof mit einer Gesamtnote von 8,28 und dem Richterspruch "Elegantes, ausdrucksstarkes Stutfohlen mit hervorragender Aufrichtung und elastischen, raumgreifenden Bewegungen in allen Gängen". Züchter und Besitzer dieses außergewöhnlichen Pferdes sind Liesel und Heinz Pinsdorf, denen wir ganz herzlich gratulieren!
Bestes Hengstfohlen wurde ein Vilmundur frá Feti-Sohn aus der Jalda vom Wiesenhof, der eine Gesamtnote von 8,15 erreichte und im Besitz des Wiesenhofes ist.

Auch die gezeigten jungen Hengste für die Decksaison 2018 konnten überzeugen. Allen voran der Álfur frá Selfossi-Sohn Kristall vom Wiesenhof, der sein Publikum mit elastischen, hochweiten Bewegungen begeisterte, obwohl er erst an diesem Morgen aus seiner Stutenherde kam.
Yllir vom Wiesenhof, ebenfalls ein Álfur-Sohn, präsentierte sich ebenso schön und ist ein beeindruckender junger Hengst aus dem Besitz von Sabine Eder und Kai Klingelhöfer.
Den ersten Deckeinsatz werden nächstes Jahr Ímnir vom Wiesenhof und Kolblakkur vom Wiesenhof haben. Ímnir ist ein viergängiger Mjölnir-Sohn mit sehr schwungvollem Trab und gutem Gebäude, der – wie viele Mjölnir-Kinder – auch über ein gutes Interieur verfügt. Kolblakkur, ein Halbbruder zu Auður, hat wie dieser eine ausgesprochene Bergauf-Tendenz und eine sehr gleichmäßig gute Gangverteilung.

Auch einige Verkaufspferde wurden präsentiert, von denen am TradingDay, der am 25. 11. stattfindet, mehr gezeigt werden. Sehen wir uns im November auf dem Wiesenhof? Wir freuen uns auf Euch!

 

Navigation Newsbeiträge

Archivierte News aus 2014 und 2015